FV Nimburg – SVBD 1-3

AH holt sich zum drittenmal in Folge den Pott!

0:1 (20.) Nico Gallus, 0:2 (60.) Nico Gallus, 0:3 (70.) Marcello Marchese, 1:3 (73.)
Schiedsrichter: Ralf Stampf (Denzlingen)
Was für eine Geschichte! Zum dritten Mal in Folge holte sich unsere AH den Bezirkspokal für Ü35 Teams und schlug damit ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte AH Bezirkspokal auf! Trotz des Fehlens einiger wichtiger Spieler wie Torjäger Marco Schneider, Daniel Maiwald, Patrick und Matze Babel, Matze Fritz bzw. Raphi Bechtel stand eine hochmotivierte und spielstarke Truppe beim FV Nimburg auf dem Platz. Der FV Nimburg schaffte sein Finale „Dahoam“ durch einen 5:1 Sieg im Rückspiel gegen Croatia Freiburg und so war unsere Mannschaft natürlich gewarnt. Die Partie wurde mit etwas Verspätung angepfiffen, bis unser Keeper Armin Jungkeit bereit für die Kiste war. Mit dabei auch unser Bürgermeister Patrick Becker…..mit solchen Kalibern und dem Rest unserer starken Truppe hat es jeder Gegner schwer! Nach Tormöglichkeiten in der Anfangsphase für beide Teams war es dann Nico Gallus, der unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Unsere Abwehr stand danach sehr sicher und ließ dem gastgebenden FV Nimburg kaum Chancen zu. Auch waren gute Möglichkeiten für unsere Mannschaft vorhanden vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen, doch es blieb bis zum Pausenpfiff bei der knappen 1:0 Führung. In der 2. Halbzeit drückte FV Nimburg aufs Tempo und hatte einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Just in dieser hektischen Phase konnte Nico Gallus nach Vorarbeit durch Enzo Minardi auf 2:0 erhöhen. Nimburg nun angeschlagen und dies nutzte Marcello Marchese mit dem 3:0 aus, die Vorentscheidung. Zwar musste in der Schlussphase Christian Häder eine 10 Minuten Zeitstrafe verbüßen und der FV Nimburg verkürzte per Freistoß auf 1:3. Doch mehr ließ unsere Mannschaft dann nicht mehr zu und ging am Ende nach einem spannenden Bezirkspokalfinale als durchaus verdienter Pokalsieger vom Platz! Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler einschließlich Coach Achim Schütt zu diesem tollen Erfolg!!!

Unsere Mannschaft spielte mit:
Armin Jungkeit, Andi Bach, Marcello Marchese, Enzo Minardi, Klaus Steinbach, Christian Häder, Felix Bing, Patrick Becker, Nico Gallus, Yusuf Itah, Behar Bislimi, Stefan Friedrich, Stefan Bach, Jan Lindemann, Daniel Löffler, Philipp Stoll

Mit dabei in den vorigen Spielen und damit ebenso maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben:

Marco Schneider, Stefan Lupberger, Jörn Löffler, Daniel Maiwald, Raphi Bechtel, Matze Babel, Patrick Babel, Martin Möllinger, Mathias Fritz, Reiner Mau und Marco Seywald.

Bilder von Doppelpass

Bilder vom Finale danach…..

SVBD – FSV Stegen 2-2

Zum Dritten Mal Einzug ins Finale!

0:1 (3.) David Hareng, 1:1 (8.) Jan Lindemann, 2:1 (51.) Daniel Löffler, 2:2 (77.) Stefan Schwär
Schiedsrichter: Marco Schweizer (Bad Krozingen) mit souveräner Leitung

Trotz des Fehlens einiger wichtiger Spieler erreichte unsere AH mit einem 2:2 gegen den FSV Stegen nach dem 2:1 Hinspiel Sieg in Stegen zum dritten Mal in Folge das Finale des Ü35 Bezirkspokales……Herzlichen Glückwunsch! Unsere Mannschaft hätte die Partie vor allen Dingen in der 2. Halbzeit frühzeitig für sich entscheiden müssen, aber 3mal Latte/Pfosten in der 2. Halbzeit und ein überragender Gästekeeper Dominic Birkenmeier im Tor der Gäste verhinderten den frühzeitigen KO für die Gäste. Auf unserer Seite fehlten Nico Gallus, unsere Stürmer Enzo Minardi (Urlaub), Marco Schneider (gesperrt für diese Partie), Raphi Bechtel und Daniel Maiwald, dafür konnte Klaus Steinbach nach langer Pause für dieses Halbfinale reaktiviert werden. Schon in der 3. Minute die Führung für die Gäste. Stegens Björn Kuschel mit einer scharfen Hereingabe verwertete am 2. Pfosten David Hareng zum 0:1. Unsere Mannschaft schüttelte sich nur kurz und antwortete in der 8. Minute schon mit dem 1:1 Ausgleich. Nach feiner Vorarbeit durch Geburtstagskind Felix Bing markierte Neuzugang Jan Lindemann per Hacke den frühen Gleichstand zum 1:1. In der Folge bis zur Pause leichte Vorteile für unsere Mannschaft, die durch Matse Fritz und zweimal Stefan Bach gute Möglichkeiten zur Führung liegen ließen. Aber auch die Gäste gefährlich u.a. nach einem Freistoß, als der Ball abgefälscht durch Daniel Löffler an der Querlatte landete. So blieb es zur Pause beim 1:1. Die erste gute Möglichkeit in der 2. Halbzeit gehörte dem FSV Stegen in der 43. Minute. Zunächst klärte Torhüter Stefan Lupberger stark ab und der Nachschuss landete letztlich über unserem Tor. Im direkten Gegenzug scheiterte Marcello Marchese frei am stark reagierenden Gästekeeper Dominic Birkenmeier. Auch der nächste Hochkaräter auf Seite unserer Mannschaft in der 50. Minute, Kapitän Daniel Löffler setzte den Ball an den Pfosten des Gästetores. Nur eine Minute die Führung für unserer Mannschaft. Klaus Steinbach mit einem Eckball bediente am kurzen Pfosten Daniel Löffler, der per Direktschuss zum 2:1 ins Gästetor traf. Nur eine Minute später hatte Felix Bing das 3:1 auf dem Fuß, doch wieder verhinderte Gästekeeper Birkenmaier und die Querlatte die frühe Vorentscheidung. Die Gäste aus Stegen waren dann in der 57. Minute wieder an der Reihe, doch der Ball knapp über unser Tor. In der 60. Minute scheiterte dann auch Stefan Bach am wiederum glänzend reagierenden Birkenmeier im Tor der Gäste und kurz darauf hieß erneut der Sieger Dominic Birkenmeier gegen Stefan Bach, der sein Team in dieser Phase im Spiel hielt. Unsere Mannschaft gelang trotz klarster Chancen nicht das 3. Tor, denn auch Felix Bing hatte schon das leere Tor in der 70. Minute vor sich, doch setzte er den Ball an den Pfosten des Gästetores. Die Partie hätte zu unseren Gunsten längst entschieden sein müssen, der Wahnsinn war unser Team in der 2. Hälfte liegen ließ! Die Gäste verbuchten in der Schlussphase keine klare Chance mehr und auch Daniel Löffler fand in Gästetorwart Birkenmeier in der 76. Minute seinen Meister. So wurden es in den Schlussminuten nochmals richtig spannend, nachdem Stegens Stefan Schwär einen 20 Meter Freistoß unhaltbar zum 2:2 Ausgleich versenkte. Doch unsere Mannschaft ließ dann nichts mehr anbrennen und verbuchte in der Schlussminute durch den eingewechselten Behar Bislimi einen weiteren Lattentreffer. Am Ende genügte unserer Mannschaft dieses 2:2 um hochverdient ins Finale des Ü35 Bezirkspokales einzuziehen das am 13. Juli in Nimburg statt findet. Gegner ist entweder der gastgebende FV Nimburg oder Croatia Freiburg. Chapeau Jungs und nochmals Glückwunsch an alle Spieler und Coach Achim Schütt!
Unsere Mannschaft spielte mit:
Stefan Lupberger, Christian Häder, Mathias Fritz, Stefan Bach, Andi Bach, Klaus Steinbach, Felix Bing, Daniel Löffler, Jan Lindemann, Philipp Stoll, Marcello Marchese, Patrick Babel, Matthias Babel, Behar Bislimi, Stefan Friedrich

FSV Stegen – SVBD 1-2

AH stößt  Einzug ins Finale weit auf!

0:1 (17.) Enzo Minardi, 0:2 (34.) Enzo Minardi Foulelfmeter, 1:2 (70.)
Im ersten Halbfinale des Ü-35 Bezirkspokales setzte sich unsere AH beim FSV Stegen knapp mit 2:1 durch. In der ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft die Partie weitgehend im Griff und ging durch Enzo Minardi in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause erhöhte erneut Enzo Minardi per Foulelfmeter auf 2:0. In der 2. Halbzeit kam Stegen auf und scheiterte zweimal am überragenden Keeper Stefan Lupberger. Die Partie in der Schlussviertelstunde hektisch und Kampf betont. Nachdem Marco Schneider vom Platz musste konnte Stegen auf 1:2 verkürzen, doch Torhüter Stefan Lupberger hielt am Ende mit einer Klasse Leistung den Sieg fest. So stehen sich die letztjährigen Finalisten am kommenden Mittwoch in Dottingen im Rückspiel erneut gegenüber….klar ist auch, dass nun unsere Mannschaft aber nun das Finale im Visier hat. Aber auch mit der Gewissheit, dass noch ein hartes Stück Arbeit am kommenden Mittwoch vor unserer Mannschaft liegt!

SVBD – SV Endingen 9-0

Galavorstellung im Rückspiel!

1:0 (8.) Enzo Minardi Foulelfmeter, 2:0 (11.) Marcello Marchese, 3:0 (13.) Nico Gallus, 4:0 (21.) Enzo Minardi, 5:0 (23.) Marco Schneider, 6:0 (42.) Marco Schneider, 7:0 (60.) Daniel Löffler, 8:0 (74.) Behar Bislimi, 9:0 (77.) Patrick Babel
Schiedsrichter: Christian Schmuck (Auggen) mit souveräner Leitung

Mit einem nie gefährdeten 9:0 Kantersieg stürmte unsere AH gegen den SV Endingen im Rückspiel des Viertelfinales des Bezirkspokals ins Halbfinale ein. Nach einer Galavorstellung in den ersten 23 Minuten legte unsere Mannschaft den Grundstein und netzte gleich 5x ein. Der Rest war reine Formsache! Unsere Mannschaft diktierte von Beginn an die Partie. In der 8. Minute wurde Nico Gallus von hinten im Gästestrafraum von den Beinen geholt, logisch Elfer. Enzo Minardi verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Nur 3 Minuten später schon das 2:0. Daniel Löffler passte flach von rechts den Ball rein, Enzo lässt den Ball durch und am zweiten Pfosten netzte Marcello Marchese zum 2:0 ein. Die kleine Vorentscheidung schon kurz darauf. Enzo Minardi mit einem Freistoß von der rechten Seite und Nico Gallus köpfte zum 3:0 ein. Die Gäste nun zunächst konsterniert mussten nach 21 Minuten wiederum durch Enzo Minardi das 4:0 schlucken. Unsere Mannschaft hatte aber kein Erbarmen und Marco Schneider erhöhte kurz darauf nach Vorarbeit durch Stefan Bach auf 5:0. Die Gäste dann vor der Pause mit guten Angriffen, doch Torhüter Armin Jungkeit im Tor parierte zweimal glänzend. Pech für Endingen in der 35. Minute als ein Kopfball am Pfosten landete. Aber auch Felix Bing köpfte kurz vor der Pause an die Querlatte. In der 2. Halbzeit waren kaum 2 Minuten gespielt als Marco Schneider auf Vorarbeit von Felix Bing zum 6:0 einschoss. Kurz darauf vergab Andi Bach gar noch einen Foulelfmeter, als er den Ball über das Gästetor schoss. Nach einer Stunde köpfte nach einem Eckball von Marcello Marchese Daniel Löffler zum 7:0 ein. Der eingewechselte Behar Bislimi markierte nach Vorarbeit durch Marco Schneider in der 74. Minute das 8:0. Wieder nach einem Eckball von Marcello Marchese köpfte dies Mal Patrick Babel zum 9:0 ins Gästetor ein. Endingen tat einem fast leid, sie versuchten alle wenigsten das Ehrentor zu erzielen, doch am Ende stand immer noch ein Dottinger im Wege bzw. Torhüter Christian Häder, der in der 2. Halbzeit das Tor hütete. Am Ende blieb es bei diesem Kantersieg für unsere AH. Im Halbfinale trifft unsere Mannschaft nun auf den starken FSV Stegen, gegen den man im letzten Jahr noch das Endspiel bestritt!

Unsere Mannschaft spielte mit:
Armin Jungkeit, Andi Bach, Stefan Bach, Philipp Stoll, Marco Schneider, Marcello Marchese, Daniel Maiwald, Daniel Löffler, Enzo Minardi, Felix Bing, Nico Gallus, Christian Häder, Behar Bislimi, Patrick Babel, Raphi Bechtel

SV Endingen – SVBD 1-1

Gute Ausgansposition für das Rückspiel!

0:1 (60.) Felix Bing, 1:1 (73.)
Mit dem 1:1 beim SV Endingen (Torschütze Felix Bing) im ersten Viertelfinale des Ü35 Bezirkspokales hat sich unsere Mannschaft eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen. Unsere Mannschaft in der Jan Lindemann seinen Einstand gab, war das bessere Team und hatte gute Chancen zum 2. und 3. Tor. Nach einer zunächst ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Felix Bing unsere Mannschaft per Kopfball in Führung. In der Folge hatte unsere Mannschaft Möglichkeiten die Führung auszubauen, leider gelang dies nicht und man kassierte dann doch noch den 1:1 Ausgleich durch die Endinger. Unsere Mannschaft musste in dieser Partie auf Andi Bach (womöglich schwerere Knieverletzung) und Philipp Stoll verzichten, war aber trotzdem gut bestückt und wieder mal mit von der Partie war dann auch der länger verletzte Stefan Bach.
Nun heißt es in 2 Wochen auf ein Neues im Rückspiel in Dottingen, wo Coach Achim Schütt 30 Liter Bier spendieren würde für unsere Fans, falls die dann auch zahlreich kommen und die Mannschaft am Mittwoch, 29. Mai 2019 um 19.30 Uhr unterstützen!! Das ist dann mal eine Ansage!

SG Heuweiler/Denzlingen – SVBD 1-4

AH bucht Viertelfinale!

0:1 (30.) Nico Gallus Foulelfmeter, 0:2 (63.) Nico Gallus, 0:3 (73.) Marcello Marchese, 1:3 (77.) Foulelfmeter, 1:4 (80.) Martin Möllinger

Im entscheidenden und letzten Gruppenspiel am 30.4.19 in Heuweiler gegen die dortige SG Heuweiler/Denzlingen musste für unsere AH mindestens einen Punkt zur Qualifikation für das Viertelfinale her. Marco Schneider konnte nicht mitwirken, dafür feierte Stefan Friedrich sein Comeback.
Auf dem äußerst schwer zu bespielbaren Rasenplatz in Heuweiler erwartete uns ein schweres Spiel, zumal der Gegner nicht auch noch das 4. Spiel verlieren wollte.
Unsere Taktikfüchse Enzo Minardi, Andi Bach und Nico Gallus überlegten sich eine etwas überraschende Aufstellung mit der Dreierkette Felix Bing, Philipp Stoll und Yusuf Itah. Vor den beiden Sechsern Daniel Löffler und Daniel Maiwald zwei Achter mit Andi Bach und Enzo Minardi und Nico Gallus nominell als einzige Spitze.
Die ersten 20 Minuten waren nur wir im Spiel und hatten einige gute Möglichkeiten. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Enzo Minardi sich links im Strafraum geschickt durchsetzte und der Gegenspieler im für uns richtigen Moment den entscheidenden Schritt Richtung Knöchel macht. Folgerichtig Elfmeter, den Nico Gallus sicher zur 1:0 Führung verwandelte. Ein paar Minuten später die nächste dicke Doppelchance für Nico Gallus, der Pfosten und der Torwart verhinderten das 0:2.
So ging es mit der knappen Führung in die Pause.
Um die 60. Minute kam Patrick Babel für Enzo Minardi in die Partie. Gleich danach ein schneller direkt gespielter Angriff von links durchs Zentrum auf die rechte Seite. Patrick Babel legt super für Nico Gallus auf, der nur noch vollenden muss, klasse Spielzug zum 2:0 für uns. Nächster Wechsel nach ca. 70 Minuten. Martin Möllinger für Andi Bach, der viel gelaufen war und gearbeitet hat. Nico Gallus ging zurück auf die 8 Martin Möllinger vorne rein.
Wieder ein schöner Spielzug über rechts, Martin Möllinger setzt sich klasse durch und legt mustergültig für Marcello Marchese auf, der souverän zum 3:0 verwandelt. Nun war der Deckel drauf. Die Gastgeber gaben nicht auf und kamen in der 75. Minute nach einem klaren Foul von Yusuf Itah in unserem Strafraum (die Kiste musste er gleich in Heuweiler zahlen) per Foulelfmeter zum 1:3 Anschlusstreffer.
Das war es aber noch nicht. Mit der letzten Aktion setzte sich Martin Möllinger wiederum stark rechts im Strafraum der Gastgeber durch und schoss fast auf der Torauslinie stehend den Ball ins kurze Eck. Ein klassischer „Mölle“ eben!
Die Joker haben an diesem Abend alle gestochen. Mit der Quote war unser „Mölle“ in diesem Spiel ganz klar „Man of the Match“.

Mit dem Sieg wurde man Gruppensieger und trifft im Viertelfinale nun auf den SV Endingen .
Voraussichtliche Spieltermine:
15.519 um 20 Uhr in Endingen
29.5.19 um 19.30 Uhr in Dottingen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung