SVBD 2 – SC Zienken 6-1

Förderteam lässt es ordentlich krachen!

0:1 (6.) Alieu Ceesay, 1:1 (10.) Fabian Späth, 2:1 (22.) Jonah Stoll, 3:1 (54.) Jonah Stoll, 4:1 (62.) Fabian Späth, 5:1 (78.) Ferdinand Riewe, 6:1 (85.) Maik Stöcks
Schiedsrichter: Atasoy, Ramazan (Müllheim), Zuschauer: 80
Gegen den sonst sehr unangenehmen SC Zienken setzte sich unser Förderteam am Ende souverän und glatt mit 6:1 durch. Doch die Partie begann alles anders als gut für das Team um Coach Daniel Pfaff. Die Gäste mit dem frühen 0:1 in der 6. Minute. Kapitän Paul Bächler mit einem Fehlpass im Aufbauspiel, dann hatte unsere Hintermannschaft zweimal die Möglichkeit zum klären, am Ende bedankte sich Gästespieler Cessay mit dem 0:1. Etwas glücklich dann der Ausgleich durch Fabian Späth, der einen Eckball mit Hilfe des Gästetorhüters zum 1:1 verwandelte. Erst nach 20 Minuten spielte unsere Mannschaft strukturierter, aber wieder aber führte ein Standard zur Führung. Den Freistoß in der 22. Minute durch Jonah Stoll aus 20 Metern war aber von der Marke famos, unhaltbar in den Winkel. Kurz darauf hatte Maik Stöcks das 3:1 auf dem Fuß, vergab aber freistehend gegen den Gästekeeper. Noch vor der Pause ein weiterer Hochkaräter diesmal für Jonah Stoll nach einem starken Diagonalpass durch Maik Stöcks, doch diesmal parierte der Gästekeeper glänzend. In der 2. Halbzeit erhöhte erneut Jonah Stoll nach 54 Minuten nach feinem Zuspiel in den Lauf durch Kapitän Paul Bächler mit einem Flachschuss aus halbrechter Position auf 3:1. Knackpunkt dann die 58. Minute. Der Ex Dottinger Marco Schächtele scheiterte mit einem Elfmeter am glänzend reagierenden Keeper Jannik Kapplinghaus. Nur sechs Minuten später setzte Jonah Stoll mit einem schönen Querpass den Ball auf Fabian Späth, der ohne Mühe zum 4:1 einnetzte. Die eingewechselten Ferdi Riewe und Adonis Batusha waren dann verantwortlich für das 5:1. Andonis Batusha legte den Ball auf Ferdi Riewe und diese ließ sich die Chance zum 5:1 nicht nehmen. Den Schlusspunkt setzte dann Maik Stöcks, der nach einem Eckball durch Fabian Späth per Kopf den 6:1 Endstand markierte. Glückwunsch an das gesamte Team und Coach Daniel Pfaff zum letztlich souveränen 6:1 Erfolg.

Taktische Aufstellung

VFR Hausen 2 – SVBD 2 3:0

Unter Wert geschlagen!

1:0 (68.) Antoine Schenck, 2:0 (75.) Tobias Schott, 3:0 (88.) Yassin Al Mazouzi
Schiedsrichter: Danilo Moskaliouk (Ehrenkirchen)
Die 0:3 Niederlage bei der Landesliga Reserve des VFR Hausen klingt deutlich, aber unsere Mannschaft war absolut gleichwertig, hatte aber an diesem Tag nicht die entscheidende Durchschlagskraft gegen ein sehr gut bestücktes Team des VFR Hausen, dessen Erste spielfrei war. Spieler wie Xavier Imhoff, Julien Bilger, Al Mazouzi Yassin oder Tobias Schott können dann am Ende schon den Unterschied machen, unsere Mannschaft hat allerdings keineswegs enttäuscht. Hausen 2 bis Dato vor dieser Partie eher enttäuschend in die Saison gestartet profitierte sicherlich von diesen Spielern, aber auch unsere Mannschaft brauchte sich trotz der Ausfälle u.a. von Elias Zipfel, Oliver Kletner, Joshua Zimmerman, Tim Späth und andere Spielern sicherlich nicht verstecken und bot in einer bissigen Partie sehr gut Paroli. Im Tor bei unserer Mannschaft stand Jannik Kapplinghaus, der bei den Gegentreffern machtlos war. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Torjäger Philipp Wetzel eine gute Möglichkeit in der 25. Minute, sein Abschluss dann aber zu zentral direkt auf Keeper Stefan Lohrer im Hausener Gehäuse. In der 32. Minute dann ein gefährlich abgefälschter Schuss durch Hausens Julien Bilger, der Ball knapp zum Eckball an unserem Tor vorbei. Nochmals Hausen durch ihren Stürmer Tobias Schott kurz danach, doch Torhüter Jannik Kapplinghaus schnell am Boden und fischte das Spielgerät. So ging es torlos in dieser Partie in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit war diese umkämpfte Partie ausgeglichen. Die erste Chance für Hausen wieder durch ihren Stürmer Schott, doch klasse Fußabwehr durch Jannik Kapplinghaus. Es zeichnete sich ab, dass das erste Tor diese Partie in die vielleicht entscheidende Richtung rücken würde. Es war dann ein etwas umstrittener Eckball für Hausen, nach einer zuvor nicht sauberen Aktion gegen den eingewechselten Ferdi Riewe. Der Ball landete am langen Pfosten wo der großgewachsene 190 Hüne Schenck zum 1:0 einköpfte. Unsere Mannschaft gab die Partie aber noch längst nicht auf. In der 75. Minute dann eine kleines Vorentscheidung. Nach einem Eckball durch Adonis Batusha auf Tobi Hilfinger wollte dieser sich den Ball nochmals zurecht legen anstatt direkt abzuziehen…erster Fehler. Hausen konterte gegen unsere völlig aufgelöste Abwehr (beim Stand von 1:0 in der 75. Minute) mit 3 gegen 1 (Paul Bächler)….zweiter Fehler und hatte somit keine Mühe auf 2:0 zu erhöhen. Aber auch jetzt war dieses Match noch nicht entschieden, denn nur fünf Minuten nach dem 2:0 hatte Tobi Hilfinger den 2:1 Anschlusstreffer frei vom Hausens Keeper auf dem Fuß, doch der Ball landete nur am Innenpfosten, mächtig Dusel für Hausen, ein 2:1 hätte nochmals unserer Mannschaft den nötigen Schub für die letzten Minuten gegeben. So aber lief die Zeit unserer Mannschaft davon und die Kräfte schwanden und mit dem 3:0 durch Mazouzi kurz vor Spielende war die Partie erst Recht entschieden. Der Sieg für Hausen unter dem Strich nicht unverdient, aber sicherlich um 1-2 Tore zu hoch.

Taktische Aufstellung

SVBD 2 – Al. Müllheim 3:2

Förderteam dreht 0:2 Pausenrückstand!

0:1 (22.) Michael Baumann, 0:2 (42.9 Tim Louis Burget, 1:2 (60.) Philipp Wetzel, 2:2 (62.) Andi Stiefvater, 3:2 (75.) Adonis Batusha
Schiedsrichter: Marco Weber (Kandern)

Wauhhh was für eine 2. Halbzeit unseres Förderteams, die einen 0:2 Pausenrückstand noch in einen 3:2 Sieg drehte und damit für das 9 Punkte Wochenende unserer Aktiven sorgte. Die Gäste der Alemania Müllheim waren in der ersten Halbzeit das bessere Team, unsere Mannschaft kam schwer in die Partie. Gästestürmer Abdülkadir Memis mit dem ersten Hochkaräter in der 10. Minute, der Ball knapp über unser Tor aus 10 Metern. Auf der Gegenseite vergab dann Torjäger Philipp Wetzel eine gute Gelegenheit in der 12. Minute am 2. Pfosten. Doch in der Folge waren die Gäste bissiger und forderten unsere Defensive eins ums andere Mal. Folge war dann auch die Gästeführung in der 22. Minute zum 0:1 durch ihren Routinier Michael Baumann. Unsere Mannschaft bemühte sich, aber es fehlte bisweilen dann an Durchschlagskraft. Tobi Hilfinger hatte dann in der 24. Minute eine gute Möglichkeit, kam aber vor dem Gästekeeper nicht richtig zum Abschluss. In der 42. Minute dann gar das 0:2 durch die Gäste, als Gästespieler Tim Louis Burget aus 17 Metern einen Freistoß versenkte, keine Abwehrchance für Keeper Dominic Deutsch. In der Halbzeit wurde es in unserer Kabine dann doch etwas lauter, Coach Daniel Pfaff stellte sein Team auf die 2. Halbzeit ein. Die Ansprache unseres Coaches schien gefruchtet zu haben, unsere Mannschaft jetzt wesentlich engagierter und bissiger in dieser Partie. In der 50. Minute prüfte Tobi Hilfinger aus leicht abseitsverdächtiger Position Gästekeeper Tom Hartwig, der den Ball noch zur Ecke abwehren konnte. Nach einer Flanke durch Tim Späth war es Torjäger Philipp Wetzel, der nach einer Stunde zum 1:2 Anschlusstreffer einköpfte. Nur kaum zwei Minuten später Eckball durch Tobi Hilfinger, der Ball landete bei Andi Stiefvater, der das Spielgerät wuchtig zum 2:2 Ausgleich versenkte. Dieser Doppelschlag zeigte bei den Gästen doch Wirkung und unsere Mannschaft war weiterhin durch den Ausgleich euphorisiert. Kevin Röcker wurde in der 69. Minute im Gästestrafraum gebremst, doch Schiedsrichter Weber ließ weiterspielen. In der 75. Minute holte dann Gregor Nußbaumer 17 Metern vor dem Gästetor einen Freistoß raus. Adonis Batusha nahm maß und chippte Ball maßgenau in den Winkel zur umjubelnden 3:2 Führung. In der Schlussphase versuchten die Gäste nochmals alles, doch unsere Defensive um Torhüter Dominic Deutsch ließ kaum mehr was zu. Am Ende riss unsere Mannschaft durch eine starke Leistung in der 2. Halbzeit diese Partie nochmals an sich und siegte knapp mit 3:2. Glückwunsch an unsere Mannschaft und Coach Daniel Pfaff, die damit das 9 Punkte Wochenende perfekt machte!

Taktische Aufstellung

SF Hügelheim – SVBD 2 1-2

Schwer erkämpfter Arbeitssieg für Förderteam!

0:1 (10.) Kevin Röcker, 0:2 (35.) Philipp Wetzel, 1:2 (67.) Patrick Gotzeina
Schiedsrichter: Steinke, Tobias ( FC Kandern)
Eine ansprechende erste Halbzeit unseres Förderteams genügte am Ende zum sehr mühevollen 2:1 Arbeitssieg bei der SF Hügelheim. Trainer Daniel Pfaff musste das Team umstellen, das Tor hütete Dominic Deutsch, Kenan Uzar und Gregor Nußbaumer rückten in die Startelf, der angeschlagene Tobi Hilfinger nahm auf der Bank Platz. Schon nach 10 Minuten gelang unserer Mannschaf die 1:0 Führung. Nach einem Eckball durch Kean Uzar köpfte Kevin Röcker am 2. Pfosten zum 0:1 ein. In der Folge hatte unsere Mannschaft zunächst mehr vom Spiel, allerdings hatte Hügelheim durch Nico Bromberger in der 20. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber am stark reagierenden Keeper Dominic Deutsch. In der 25. Minute Freistoß durch Adonis Batusha und Torjäger Philipp Wetzel köpfte stark und unhaltbar zum 0:2 ein. Kurz darauf zog Adonis Batusha aus 20 Metern ab, der Ball knapp am Hügelheimter Tor vorbei. Kurz darauf landete der Ball nach einem Eckball durch Kenan Uzar an der Querlatte des Hügelheimer Tores. Und nach einem missglückten Abwehrversuch der Gastgeber im eigenen Strafraum fast das 0:3, der Ball landete aber am Pfosten, Glück für Hügelheim. In der 2.Halbzeit versäumte es unsere Mannschaft frühzeitig den Sack zu zumachen. In der 59. Minute hatte Kevin Röcker freie Schussbahn, doch im Abschluss zu lässig und kein Problem für den Hügelheimer Keeper. Die Partie plätscherte zunächst so dahin bis in die 67. Minute. Nach einem langen Ball der Hügelheim war unsere Defensive unsortiert, Torhüter Dominic Deutsch konnte im ersten Versuch den Ball noch prächtig abwehren war aber machtlos gegen den Nachschuss und plötzlich stand es nur noch 1:2. Bei unserer Mannschaft klappte nun auch spielerisch nur noch wenig und die Gastgeber drückten auf den Ausgleich ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. In der 80. Minute endlich mal wieder ein Ausrufezeichen unserer Mannschaft, Abwehrspieler Andi Stiefvater verzog aus 18 Metern nur hauchdünn über den Kasten des Hügelheimer Tores. Die letzten Minuten lebten dann von der Spannung, Hügelheim drängte, doch Torhüter Dominic Deutsch war letztlich der ruhende Pol in unserer Hintermannschaft und so blieb es am Ende bei diesem doch schwer erkämpften 2:1 Arbeitssieg für unser Förderteam. Aber auch dafür gibt’s 3 Punkte, daher Glückwunsch Jungs!

Taktische Aufstellung

DJK Schlatt – SVBD 2 4-4

Turbulentes Spiel in Schlatt!

0:1 (3.) Adonis Batusha, 1:1 (11.) Kacper Jendrczak, 2:1 (28.) Paul Manneh, 2:2 (66.) Philipp Wetzel, 3:2 (72.) Murat Kör Foulelfmeter, 3:3 (77.) Adonis Batusha Foulelfemter, 3:4 (80.) Tobi Hilfinger, 4:4 (83.) Murat Kör
Schiedsrichter: Luis Winkler (Wolfenweiler)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Bojan Jovic (90.) DJK Schlatt

In diesem Match war alles drin, allerdings konnte unser Förderteam ihr Potential beim DJK Schlatt nicht ausspielen und bot vor allen Dingen in der ersten Halbzeit eine schwache Leistung. Trotz der frühen Führung durch einen eher glücklichen Freistoßtreffer durch Neuzugang Adonis Batusha stotterte der Motor unseres Förderteams in der ersten Halbzeit. Der Wille war da, aber viel mißlang dann doch. Schon in der 11. Minute gelang den Gastgebern nach einem langen Ball und kurzen zögern durch Torhüter Jannik Kapplinghaus beim Herauslaufen der 1:1 Ausgleich. Unsere Abwehr hier mit einem langen Ball ausgespielt. In der Folge biss sich unsere Mannschaft meist an der massigen Schlatter Abwehr fest. In der 28. Minute spazierte Schlatts Spielertrainer Murat Kör fast ungehindert durch unsere Hälfte, passte auf Manneh, der zur 2:1 Führung für die DJK Schlatt einschoss, keine Abwehrchancen für Torhüter Jannik Kapplinghaus. Nach einer doch etwas energischeren Ansprache in der Halbzeit durch Coach Daniel Pfaff lief es dann wesentlich besser bei unserer Mannschaft in der 2. Halbzeit, zumindest zeigte unser Team sehr guten Einsatz. Zunächst aber zeigte Schiedsrichter Luis Winkel nach einem Trikotzupfen von Adonis Batusha an seinem Gegenspieler in unserem Strafraum den Punkt, sehr harte aber vertretbare Entscheidung. Doch Schlatt wusste die Chance nicht zu nutzen, denn Torhüter Jannik Kapplinghaus parierte prächtig. Der gute Einsatz unseres Teams wurde dann in der 66. Minute mit dem 2:2 Ausgleich durch den Kopfball von Philipp Wetzel nach Flanke durch Joshi Zimmermann belohnt. Viel Hektik dann in der 72. Minute, als der Schiri wieder für ihn sicher auf Strafstoß entschied, nachdem Andi Stiefvater gegen Schlatts Kacper Jendrczak ganz klar den Ball spielte und dieser zum Eckball beförderte. Wie auch hätte es anders sein können….glatte Fehlendscheidung. Die anfängliche Sicherheit wich dann beim Schiedsrichter und er fragte den Gefoulten Kacper Jendrczak mehrere Male ob eine Berührung vorlag……doch von diesem kam nichts….somit Chance für eine große Geste vertan, allerdings wer will es ihm verdenken… Spielertrainer Murat Kör nahm anschließend dankend an und versenkte im 2. Versuch zur 3:2 Führung. Unsere Mannschaft fightete aber jetzt richtig und in 77. Minute dann auch Elfer für unser Team, nach einem Schubser gegen Joshi Zimmermann im Schlatter Strafraum. Adonis Batusha verwandelte sicher zum 3:3 Ausgleich. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Nach herrlichem Zuspiel durch Philipp Wetzel vernaschte Tobi Hilfinger den Schlatter Keeper und schoss zum 3:4 ein. Spätestens jetzt hatte man auf unserer Seite das Gefühl, dass unser Team jetzt nichts mehr anbrennen lässt und hier die 3 Punkte mitnimmt. Aber in der 83. Minute gingen Robin Burchard bzw. Andi Stiefvater an unserem Fünfer gegen Schlatts Spielertrainer Murat Kör nicht richtig in den Zweikampf und dieser bedankte sich mit dem 4:4 Ausgleich, bitter für unsere Mannschaft. Weiterer Rückschlagg dann die Verletzung und Ausscheiden von Tim Späth nach einem unnötigen Einsteigen mit dem Fuß auf den am Boden liegenden Tim Späth durch Schlatts Bojan Jovic. Tim Späth musste dann mehrere Minuten behandelt werden und schließlich mit 3 schönen Stollen Abdrücken auf der Brust vom Feld. Jovic kassierte zunächst nur Gelb, angesichts dann der Schwere der Verletzung gab‘s einen Platzverweis. Sehr schade, dass diese Partie dann noch so enden musste, es blieb letztlich in einer aufregenden Begegnung dann beim 4:4.

Taktische Aufstellung

SV Vögisheim – SVBD 2 1-5

Trotz klarem Sieg war es hartes Stück Arbeit!

0:1 (12.) Tobias Hilfinger, 1:1 (25.) 1:2 (50.) Philipp Wetzel, 1:3 (60.) Philipp Wetzel, 1:4 (80.) Jonah Stoll, 1:5 (85.) Jonah Stoll
Schiedsrichter: Chris Bürgin (Kandern)
Im ersten Punktspiel siegte unser Förderteam beim SC Vögisheim klar mit 5:1, das war aber trotz des klaren Sieges am Ende ein hartes Stück Arbeit. Auf dem Kunstrasenplatz in Vögisheim begann unsere Mannschaft gut, zeigte aber auch schon in der Anfangsphase Schwächen in der Defensive. Nach schönem Querpass durch Neuzugang Adonis Batusha zirkelte Tobi Hilfinger aus 16 Metern den Ball flach zur 0:1 Führung ins Vögisheimer Tor. Die Führung hielt aber nicht all zu lange. Mit einem weiten Ball wurde unsere gesamte Abwehr überspielt und Vögisheim glich zum 1:1 in der 25. Minute aus. Keine Chance hier für Keeper Alex Eckardt. Bis zur Pause tat sich unsere Mannschaft schwer brauchbare Chancen herauszuspielen, obwohl man doch das technisch bessere Team war. Die beste Gelegenheit noch für Fabian Späth in der 32. Minute, der aus 12 Metern aber am Vögisheimer Keeper scheiterte. In der Pause stellte Coach Daniel Pfaff das Team um, was letztlich auch Früchte trug. Nur 5 Minuten nach der Pause knallte Neuzugang Adonis Batusha den Ball an den Pfosten und Kapitän Philipp Wetztel netzte zur wichtigen 2:1 Führung ein. Eine kleine Vorentscheidung dann schon 5 Minuten später. Nach Assist durch Jonah Stoll war es wieder Philipp Wetzel, der das 3:1 markierte. Eben Philipp Wetzel hätte fast dann einen Hattrick erzielt, scheiterte aber in der 66. Minute am Vögisheimer Keeper. Im Gegenzug dann aber auch Glück für unsere Mannschaft, als die Gastgeber einen Pfostenschuss verzeichneten. Eben die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen bis zur 80. Minute. Dann legte der eingewechselte Felix Vögtlin den Ball zu Jonah Stoll und dieser erhöhte zur Vorentscheidung zum 4:1. Nun 5 Minuten später war es erneut Felix Vögtlin, der Jonah Stoll bediente, der zum 5:1 einschoss. So setzte sich unsere Mannschaft am Ende in dieser Auftaktpartie doch noch sicher durch und heimste die ersten 3 Punkte ein. Wehrmutstropfen aber die frühe Verletzung von Tobi Hilfinger und in der 2. Halbzeit erwischte es auch noch Neuzugang Adonis Batusha. Bleibt zu hoffen, dass sich die Verletzungen als nicht schwerwiegend herausstellen. Zumindest ist unser Förderteam am nächsten Wochenende spielfrei, Zeit um die Verletzungen auszukurieren.

Taktische Aufstellung

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung