Trotz Scheitern…Wir sind wahnsinnig stolz auf Euch!!

Trotz Scheitern…Wir sind wahnsinnig stolz auf Euch!!

Bilder Special Ballrechten-Dottingen von Norbert Kreienkamp! Vielen Dank Norbert!

Bilder vom Spiel von Axel Weiß

Bilder vor und nach dem Spiel

SC Gutach-Bleibach – SV Ballrechten-Dottingen 2 4:2 (1:2)

1:0 (15.) Florian Wehrle, 1:1 (27.) Andi Stöckle, 1:2 (45.) Jonah Stoll, 2:2 (70.) Moritz Schneider, 3:2 (89.) Max Schill, 4:2 (90+5.) Max Schill

Schiedsrichter: Martin Wilke (Merzhausen), Zuschauer: 600

Bis zur 70. Minute hatte unser Förderteam vor einer tollen Zuschauerkulisse und enorm viel eigenen Support, über 100 Dottinger Anhänger waren vor Ort,  im entscheidenden Relegationsspiel beim SC Gutach-Bleibach quasi den Aufstieg in die Kreisliga A mit einer 1:2 Führung quasi schon in einer Hand und musste dann doch am Ende sich nach tollem Kampf und Einsatz geschlagen geben. Unsere Glückwünsche gehen selbstverständlich an dieser Stelle an den SC Gutach-Bleibach. Aber wir sind wahnsinnig stolz auf unsere Jungs, die nicht nur eine überragende Saison spielten, sondern auch in der Relegation uns super mäßig vertreten haben!  Das Finale in Gutach-Bleibach war angerichtet und die Gastgeber als Favorit benötigten lediglich noch ein Remis zum Aufstieg. Nach zunächst vorsichtigem Abtasten beider Teams nahm unser Team dann die Partie in die Hand, geriet aber in der 15. Minute nach dem ersten gelungenen Angriff der Gastgeber mit 1:0 in Rückstand. Über unsere rechte Abwehrseite setzten sich die Gastgeber durch und Florian Wehrle drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zum 1:0 für den SC Gutach-Bleibach. Unsere Mannschaft schüttelte sich und hatte in der 23. Minute durch Chrisi Casar die erste gute Chance, der nach Flanke durch Youngster Simon Göhringer den Ball per Kopf knapp am langen Pfosten vorbei köpfte. Zwei Minuten später dann der Ausgleich. Zunächst schloss Chrisi Casar aus 18 Metern ab, der Ball wurde durch die Abwehr der Gastgeber noch gelockt, der Ball landete aber bei Andi Stöckle, der stramm aus 14 Metern unter die Querlatte zum 1:1 Ausgleich traf. Die Gastgeber meist gefährlich durch lang geschlagene Bälle und auch Eckbälle, die einige Male für Gefahr in unserem Strafraum sorgten. Wie in der 32. Minute als nach einem Eckball der Gastgeber der Kopfball durch Jens Springweiler durch unsere Abwehr gerade noch geklärt werden konnte. Unser Team aber schlug kurz vor der Pause zur Führung zu. Simon Göhringer setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke von der Grundlinie köpfte Jonah Stoll ins lange Eck zum vielumjubelnden 2:1 für unsere Mannschaft, eigentlich optimal kurz vor dem Pausenpfiff durch Schiedsrichter Martin Wilke, der dann 4 Minuten auf Grund einer Verletzungsunterbrechung nachspielen ließ. In der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft lange Zeit dann das bessere Team und hielt die Gastgeber  gut in Schach, die lange Zeit keine einzige Chance verbuchten . In der 60. Minute legte Chrisi Casar klug den Ball im Strafraum auf Philipp Wetzel, der knapp an Torhüter Robin Ruf scheiterte, der zu Ecke klärte. In der 67. Minute jagte dann David Müller aussichtsreich aus 20 Metern den Ball stramm einen halben Meter über das Tor der Gastgeber. Unser Team in den ersten 25 Minuten dem 3:1 näher als Gutach-Bleibach dem Ausgleich, der dann aber in der 70. Minute doch durch eine Einzelaktion fiel. Moritz Schneider startete ein Solo und konnte am Ende nicht durch einen unserer Spieler gestoppt werden und netzte zum 2:2 Ausgleich ein, der Knackpunkt und vielleicht am Ende die spielendscheidende Szene. Denn bis dahin hatte in der 2. Halbzeit unsere Mannschaft aber wirklich alles im Griff. Nun benötigte unsere Mannschaft wieder ein Tor und unsere Coaches Daniel Pfaff und Oli Kletner setzten mit den Einwechslungen der Stürmer Felix Bing und kurz darauf Fabian Späth alles nochmals auf eine Karte. Die Gastgeber nutzten nun aber clever jedes Foul und jede Aktion aus um Zeit zu schinden, wer konnte es ihnen verdenken., aber Zeit lief nun gegen unsere Mannschaft. Unsere Jungs versuchten in den Schlussminuten nochmals alles, kassierte aber mit offenen Visier in der 89. Minute durch einen Schuss ins kurze Eck durch Max Schill das 3:2, Torhüter Jannik Kapplinghaus noch mit einer Hand am Ball, musste diesen aber passieren lassen, die Entscheidung. In der Nachspielzeit foulte Torhüter Jannik Kapplinghaus einen Angreifer der Gäste 18 Meter vor unserem Tor. Den fälligen Freistoß verwandelte erneut Max Schill ins lange Eck zum 4:2 Endstand. Schiedsrichter Wilke pfiff die Partie dann auch nicht mehr an und der SC Gutach-Bleibach durfte den Aufstieg in die Kreisliga A feiern. Unsere Mannschaft hatte in der 2. Halbzeit die Partie lange Zeit voll im Griff und letztlich war es das Solo von Moritz Schneider, was die Wende brachte. Unsere Mannschaft konnte aber absolut erhobenen Hauptes vom Platz gehen und unsere über 100 Fans feierte unsere Mannschaft und Coaches noch lange Zeit nach dem Abpfiff. Zeitweise wusste man gar nicht wer eigentlich nun aufgestiegen ist. Unsere Fans hatten beim Feiern unseres Teams definitiv die Nase vorn vor den Fans aus Gutach-Bleibach. Unsere Spieler haben nun echt eine Pause verdient, alle sind in dieser Saison und der schweren Relegation mit nochmals vier Spielen bis an Limit gegangen und haben unseren SVBD überragend vertreten! Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnke!!!!!!!

Taktische Aufstellung

Förderteam erkämpft sich das Endspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A!

Förderteam erkämpft sich das Endspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A!

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

SV Ballrechten-Dottingen 2 – SG Broggingen-Tutschfelden 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Lukas Mayer (Freiburg), Zuschauer: 250

Mit einem schwer erkämpften 1:0 Sieg im dritten Relegationsspiel vor einer tollen Zuschauerkulisse gegen die SG Broggingen-Tutschfelden verdiente sich unser Förderteam am kommenden Mittwoch das Endspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A beim SC Gutach-Bleibach, die zeitgleich bei Blau-Weiß Wiehre 2:2 spielten. Damit steht Blau-Weiß Wiehre als erster Aufsteiger in die Kreisliga A fest, unser Glückwunsch geht selbstverständlich nach Freiburg. Vor der Partie wurde unser Coach Daniel Pfaff und Spieler Tim Späth durch unseren Vorsitzenden Timo Löffler und den sportlichen Leiter Alex Eckardt mit Wein und einer Bildercollage verabschiedet. Nach dem souveränen 5:1 Sieg unseres Teams beim FC Emmendingen am Mittwochabend war klar, dass unsere Mannschaft definitiv einen Sieg  gegen die SG Broggingen-Tutschfelden benötigte, um die Aufstiegschancen zu wahren. Die personellen Voraussetzungen waren nicht gerade rosig, fehlten doch u.a. Chrisi Casar, Elias Zipfel (beide privat verhindert) und Kevin Röcker (krank) bzw. RAMS (ebenfalls privat verhindert). Aber solche Rückschläge hat unsere Mannschaft in der abgelaufenen Saison immer wieder weggesteckt und in dieser Partie überzeugte unser Team nicht unbedingt spielerisch, aber in Punkto Einsatz gingen alle unsere Spieler bis ans Limit. Schon in der 3. Minute hatte Tobi Hilfinger die Führung auf dem Fuß, setzte aber den Ball aus 16 Metern aussichtsreich vor dem Gästetor über den Querbalken. Eine frühe Führung war das Ziel unserer Mannschaft um den Gästen frühzeitig die Lust zu nehmen. Doch Broggingen-Tutschfelden hatte trotz keinerlei Aufstiegschancen mehr richtig Bock diese Partie erfolgreich zu gestalten und forderte unsere Mannschaft mehr als ihr lieb war. In der 11. Minute auch die erste gute Chance für die Gäste durch Marco Schaudel, der aber am gut reagierenden Keeper Jannik Kapplinghaus scheiterte. Sieben Minuten später lag der Ball im Gästestrafraum bei Torjäger Philipp Wetzel, der aber hart bedrängt nicht voll hinter das Spielgerät kam und dahin war diese Chance. Pech dann für unsere Mannschaft in der 27. Minute, als Co Trainer Oli Kletner einen 18 Meter Freistoß ganz stark ausführte, doch der Ball klatschte an den Außenpfosten des Gästetores. Nochmals gute Möglichkeit für unser Team in Minute 35, als zunächst Jonah Stoll geblockt wurde und im Nachschuss David Müller den Ball neben das Gästetor setzte. Aber auch die Gäste durchaus mit guten Möglichkeiten wie in der 40. Minute, als Benjamin Ziebold aussichtsreich aus 10 Metern den Ball an unserem Tor vorbei schoss, Glück in dieser Szene für unsere Mannschaft. So blieb es in einem insgesamt ausgeglichen Spiel beim torlosen 0:0 zur Halbzeit. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Jonah Stoll nach guter  Vorarbeit durch Tobi Hilfinger die Führung auf dem Fuß, doch der Ball aus 12 Metern knapp am zweiten Pfosten des Gästetores vorbei. So musste letztlich wieder ein Standard herhalten, um die wichtige Führung zu erzielen. In der 59. Minute Freistoß für unsere Mannschaft 19 Meter vor dem Gästetor. Diesmal führte David Müller aus und setzte den Ball an den Pfosten, im Nachschuss war Torjäger Philipp Wetzel zur Stelle und netzte zum vielumjubelnden 1:0 ein.  Die Relegation forderte natürlich auch körperlich ihren Tribut und so musste Coach Daniel Pfaff in der hart umkämpften Schlussphase  die Stürmer Johan Stoll, Philipp Wetzel  und Simo Göhringer teils angeschlagen vom Feld nehmen. In der 87. Minute hatte dann der eingewechselte Tim Späth das 2:0 auf dem Fuß, konnte aber letztlich den schönen Querpass durch Tobi Hilfinger nicht verwerten, der Ball knapp über das Gästetor. Glück nochmals für unsere Mannschaft in der Nachspielzeit, als Gästespieler Julian Scheer den Ball aus 8 Metern freistehend versemmelte und an unserem Tor vorbei schoss. So blieb es schlussendlich beim am Ende vielumjubelnden 1:0 Sieg unserer Mannschaft, die damit nun kommenden Mittwoch beim SC Gutach-Bleibach ein Endspiel vor sich hat. Dem SC Gutach-Bleibach genügt ein Remis zum Aufstieg, unsere Mannschaft einen Sieg egal in welcher Höhe! Also auf geht’s Buem , pack mas am Mittwochabend!!!!

Taktische Aufstellung

1:4 im ersten Relegationsspiel! Knackpunkt die erste Halbzeit!

1:4 im ersten Relegationsspiel! Knackpunkt die erste Halbzeit!

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

Bilder BW Wiehre

SV Ballrechten-Dottingen 2 – Blau-Weiß Wiehre Freiburg 1:4 (0:3)

0:1 (22.) Alex Ambrosia, 0:2 (41.) Alex Ambrosia, 0:3 (44.) Alex Ambrosia, 1:3 (78.) Denis Krasniqi, 1:4 (80.) Alex Ambrosia

Schiedsrichter: Dominik Schwind (Teningen), Zuschauer: 220

Im ersten Aufstiegsspiel musste sich unser Förderteam vor einer schönen Zuschauerkulisse der Mannschaft von BW Wiehre Freiburg am Ende deutlich und letztlich auch verdient geschlagen geben. Knackpunkt war sicherlich die erste Halbzeit, als man  quasi die Gäste zum Tore schießen einlud. In der Anfangsphase spielten beide Mannschaften gefällig, ohne dass sich klare Torchancen auf beiden Seiten ergaben. Der Dosenöffner für die Gäste entstand nach einem Eckball in der 22. Minute, als Gästespieler Alex Ambrosia völlig freistehend den Ball am zweiten Pfosten einköpften konnte. Hier fehlte unserer Mannschaft inklusive Torhüter Jannik Kapplinghaus die Abstimmung.  In der 30. Minute dann eine gute Möglichkeit für Chrisi Casar, der aus 18 Metern abzog, doch Gästekeeper Jäger lenkte den Ball gerade noch über die Querlatte. Richtig ärgerlich dann das 0:2 in der 41. Minute. Nach einem schnellen Einwurf der Gäste landete der Ball erneut bei Gästespieler Alex Ambrosia, der über den etwas weit vor seinem Tor stehenden Keeper Jannik Kapplinghaus den Ball zum 0:2 versenkte. Nicht genug kassierte unsere in dieser Phase indisponierte Mannschaft nur zwei Minuten später gar das 0:3, wieder reihten sich hier die Fehlerkette in unserem Team. In der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft wesentlich präsenter und drückte nun auf den Anschlusstreffer. Kaum eine Minute gespielt verzog Tobi Hilfinger am zweiten Pfosten aussichtsreich über das Gästetor. In der 55. Minute dann die Großchance für Torjäger Philipp Wetzel, der fei vor Gästekeeper Jäger den Ball aus 8 Metern am Tor vorbeischoss. Nur eine Minute später der nächste Hochkaräter dies Mal für Tobi Hilfinger, aber auch hier der Ball am Tor vorbei. Drei Minuten später toller Angriff über die rechte Seite unserer Mannschaft, Kapitän Paul Bächler mit einer genau getimten Flanke und Chrisi Casar mit einem tollen Kopfball, wieder aber blieb Gästekeeper Jäger mit einer ganz starken Abwehr Sieger, es war wie verhext in dieser Phase. Auch in der 68. Minute war das Glück für unsere Mannschaft nicht gerade hold, als Philipp Wetzel aus aussichtsreicher Position den Ball am Gästetor vorbei köpfte. So konnten die Gäste den klaren Vorsprung verwalten bis zur 78. Minute. Denis Krasniqi verwandelte einen Freistoß aus halblinker Position aus 28 Metern den Ball über den Gästekeeper zum 1:3 ins Tor. Hoffnung keimte nochmals auf, die aber nur zwei Minuten später erneut durch Gästespieler Alex Ambrosia mit dem 1:4 zerstört wurde, der den Ball aus 16 Metern ins Tor schlenzte, die Entscheidung. Am Ende blieb es bei der klaren Niederlage für unser Team. Natürlich waren unsere Spieler inklusive dem Trainerteam enttäuscht, aber irgendwie war dies auch nicht der Tag unserer Mannschaft, die vieles versuchte, aber es gelang ihr am Ende zu wenig. Nun hat man am Wochenende erst Mal spielfrei bevor es dann kommenden Mittwoch um 19.30 beim FC Emmendingen 2 weitergeht. Noch ist nichts verloren Jungs!

Taktische Aufstellung

Förderteam gerüstet für Relegation! 7:0 Derbysieg in Sulzburg!

Förderteam gerüstet für Relegation! 7:0 Derbysieg in Sulzburg!

SV Sulzburg – SV Ballrechten-Dottingen 2 0:7 (0:4)

0:1 (8.) Tobias Hilfinger, 0:2 (12.) Simon Göhringer, 0:3 (42.) Paul Bächler, 0:4 (45.) Simon Göhringer, 0:5 (50.) Elias Zipfel Foulelfmeter, 0:6 (72.) Tim Späth, 0:7 (84.) Kenan Uzar

Schiedsrichter: Thomas Winderhalder (Freiburg)

0:1 (18.) Florian Frommherz, 1:1 (34.), 2:1 (50.), 3:1 (60.), 4:1 (77.), 4:2 (89.) Florian Frommherz

Ohne Torjäger Philipp Wetzel (Urlaub), Jonah Stoll (Urlaub), Sebi Chapman  war unsere Förderteam im Derby beim SV Sulzburg haushoch überlegen und siegte  im letzten Punktspiel standesgemäß mit 7:0. Wichtig war, dass sich vor der Relegation keiner mehr verletzte und man die Partie einigermaßen ernst nahm. Auf dem sicherlich nicht einfach zu spielenden Untergrund beim SV Sulzburg markierte Tobi Hilfinger nach Vorarbeit durch Oli Kletner die frühe 1:0 Führung. Nur vier Minuten später assistierte Tobi Hilfinger Youngster Simon Göhringer, der als waschechter Sulzburger gegen den SV Sulzburg das 2:0 erzielte. Sulzburg dann mit einem Pfostenschuss, dies allerdings die einzige Chance. Kurz vor der Pause nochmals ein Doppelschlag. Nach Vorarbeit durch Eli Zipfel erhöhte Kapitän Paul Bächler auf 3:0. Ganz starke Vorarbeit leistete Fabian Späth beim 4:0 dann durch Simon Göhringer in der 45. Minute. Auch in der 2. Halbzeit war unser Team haushoch überlegen.  Nach Foul an Simon Göhringer im Strafraum der Sulzburger verwandelte Eli Zipfel den fälligen Elfmeter zum 5:0. In der Folge ließ unser Team weitere Hochkaräter liegen. In der 72. Minute scheiterte zunächst Fabian Späth, doch Bruder Tim war dann im zweiter Versuch zum 6:0 erfolgreich. Den Schlusspunkt in dieser einseitigen Partie setzte Kenan Uzar, der einen Freistoß zum 7:0 einnetzte. Unser Team scheint für das erste Relegationsspiel kommenden Donnerstag, Anstoß 16 Uhr, gut gerüstet zu sein.

Taktische Aufstellung

Förderteam mit Remis gegen Tabellendritten TUS Obermünstertal!

Förderteam mit Remis gegen Tabellendritten TUS Obermünstertal!

SV Ballrechten-Dottingen 2 – TUS Obermünsertal 2 2:2 (0:0)

1:0 (47.) Kevin Röcker, 1:1 (73.) Michael Wiesler Handelfmeter, 1:2 (76.) Izet Dulay, 2:2 (90+1) Jannik Kapplinghaus Foulelfmeter

Schiedsrichter: Danilo Moskaliouk

Es war die erwartet schwere Partie unseres Förderteams gegen die Tabellendritten TUS Obermünstertal, am Ende trennte man sich leistungsgerecht 2:2 Remis. Coach Daniel Pfaff musste auf einige Urlauber wie Torjäger Philipp Wetzel, Simon Göhringer, Sebi Chapman , und Elias Stoll verzichten, das machte sich insgesamt dann auch bissel bemerkbar, auch Tobi Hilfinger war noch nicht am Start und wurde geschont. Der TUS Obermünstertal wollte es natürlich unserem Coach und zukünftigen Trainer des TUS Daniel Pfaff erst Recht zeigen und war dementsprechend hoch motiviert. Zudem wollten die Gäste als „echte Täler“ natürlich Schützenhilfe der Spvgg. Untermünstertal leisten, völlig korrekt. Die erste Halbzeit verlief insgesamt ausgeglichen, unsere Mannschaft diktierte die Partie, aber die klaren Chancen auf beiden Seiten waren insgesamt ausgeglichen. In der 2. Halbzeit ging es dann richtig rund. Nach einem fein getimten Eckball durch Kenan Uzar markierte Kevin Röcker per Direktabnahme die 1:0 Führung für unser Förderteam.  Nach einer Stunde kamen die Gäste dann stärker auf und in der 67. Minute jubelnden schon Obertäler wie die zahlreich anwesenden Untertäler, als Gästetorjäger Julian Geng vermeintlich zum 1:1 einköpfte, doch Torhüter Jannik Kapplinghaus rettete dann doch noch auf der Torlinie. Kurz darauf dann aber pfiff Schiri Danilo Moskaliouk einen Handelfmeter, dieser aber eher schmeichelhaft, aber irgendwie schreit man halt wenn der Ball irgendwo am angelegten Oberarm landet….Bundesliga lässt grüßen! Michael Wiesler schlenzte den Ball bei der Ausführung an die Unterkante der Querlatte, der Ball laut Schiri hinter der Torlinie. Im Nachsetzen köpfte eben der Elfmeterschütze den Ball per Kopf zum 1:1 ins Tor, dies wäre dann irregulär gewesen. Doch Schiri Danilo Moskaliouk bestätigte wohl, dass er den Ball hinter der Torlinie gesehen hätte. Nur drei Minuten später kam es noch dicker für unsere Mannschaft. Gästespieler und Schwager seines zukünftigen Coaches Steven Gaulrapp zog stramm aus 20 Metern ab. Torhüter Jannik Kapplinghaus konnte noch stark abwehren, war aber machtlos im Nachschuss gegen Izet Dulay. Die Gäste nun natürlich in Jubelstimmung inklusiv ihrer mittlerweile vielen Anhänger der Spvgg. Untermünstertal. Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht hängen und wollte diese Partie keineswegs herschenken und wurde kurz vor Spielende dann auch belohnt. Nach einem Foul an Kevin Röcker entschied Schiedsrichter Danilo Moskaliouk zu Recht auf den Punkt.  Torhüter Jannik Kapplinghaus verwandelte bombensicher zum verdienten 2:2 Ausgleich. In der Nachspielzeit fast noch der Siegtreffer für unsere Mannschaft durch den eingewechselten Christian Häder, der sich auf Grund der vielen Urlauber auch beim Förderteam noch auf die Bank setzte. So aber blieb es dann letztlich beim 2:2 Unentschieden. Für unsere Mannschaft ein richtig guter Test für die in gut 10 Tagen beginnenden Relegationsspiele, wo man ganz sicherlich auf einige heute fehlenden und wichtige Spieler wieder zurückgreifen kann. Für den TUS Obermünstertal gabs dann direkt nach dem Spiel einige Kästen Bier spendiert durch die Spvgg. Untermünstertal für die Schützenhilfe, wobei wir uns schon vor dieser Partie eh schon auf die Relegationsspiele eingestellt hatten.

Taktische Aufstellung

Wenn’s drauf ankommt gibts kein Ober oder Untertal, sondern nur Münstertal!  

 

 

 

Förderteam sichert sich souverän den Relegationsplatz! Herzlichen Glückwunsch!

Förderteam sichert sich souverän den Relegationsplatz! Herzlichen Glückwunsch!

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

Staufener SC – SV Ballrechten-Dottingen 2 1:5 (1:3)

1:0 (25.) Dennis Sum Foulelfmeter, 1:1 (30.) Philipp Wetzel, 1:2 (36.) Christian Casar, 1:3 (42.) Jonah Stoll, 1:4 (70.) Christian Casar, 1:5 (79.) Jonah Stoll

Schiedsrichter: Thomas Leonoff  (Waldkirch)

Herzlichen Glückwunsch unserem Förderteam, die mit dem 5:1 Sieg im Derby beim Staufener SC den Relegationsplatz eintüteten! Trainer Daniel Pfaff und Co Trainer Oli Kletner mussten erneut ihr Team umstellen. So fehlten u.a. Tobi Hilfinger, Tim Gläsner, Sebi Chapman, Andi Stöckle und Youngster und Torjäger Simon Göhringer. Mit Christian Casar konnten unsere Coaches aber einiges an Qualität wieder aufbieten und am Ende siegte unsere Mannschaft auch in dieser Höhe hochverdient mit 5:1. Staufen begann gut und verbuchte in der 10. Minute einen Freistoß, der Ball hier nur knapp an unserem Tor vorbei. Die erste klare Chance für unsere Mannschaft dann in der 18. Minute, als nach einer Flanke Geburtstagskind und Torjäger Philipp Wetzel den Ball per Kopfball nur knapp am Tor der Gastgeber vorbei setzte. Kalte Dusche dann für unsere Mannschaft in der 25. Minute, als die Gastgeber per Foulelfmeter durch Dennis Sum die 1:0 in Führung  erzielten. Doch unsere Mannschaft schüttelte den Rückstand in der Folge souverän ab, hatte aber kurz vor dem 1:1 nochmals Glück, als die Gastgeber eine Großchance vergaben. Im direkten Gegenzug  schulmäßiger Konter über Chrisi Casar, der den Ball in den  Lauf von Philipp Wetzel legte und dieser ließ dem Staufener Keeper keine Chance und netzte zum 1:1 Ausgleich ein.  Nur fünf Minuten später zweimal die Großchance für Jonah Stoll und Chrisi Casar zur Führung. Diese gelang dann eine Minute später Chrisi Casar, der mustergültig durch Kenan Uzar bedient wurde und zum 1:2 einschoss. Noch vor der Pause das wichtige dritte Tor für unsere Mannschaft. Chrisi Casar leistete die Vorarbeit und Jonah Stoll netzte zum 1:3 Pausenstand ein. In der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft ständig am Drücker, ließ aber einige Hochkaräter liegen. So scheiterten in der 53. Minute Chrisi Casar am Staufener Keeper und auch Jonah Stoll vermochte den guten Staufener Schlussmann nicht zu bezwingen. In der 70. Minute war dieser aber auch machtlos, als Chrisi Casar einen Aufbaufehler der Gastgeber clever nutzte und aus gut 30 Metern den Ball zum 1:4 einschoss, die Entscheidung. In der 79. Minute dann noch das 1:5. Hier assistierte der kurz zuvor eingewechselte Elias Stoll seinem Bruder Jonah, der sich mit dem 5:1 Endstand bedankte. Mit diesem Sieg sicherte sich unsere Mannschaft vor dem TUS Obermünstertal den zweiten Tabellenplatz und kann nun die letzten beiden Spiele zu Hause gegen Obermünstertal und beim SV Sulzburg ohne großen Druck angehen. Nochmals herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team und unseren Coaches zum Erreichen des Relegationsplatzes! Chapeau!!

Taktische Aufstellung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung