Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

SV Ballrechten-Dottingen 3 – SV Sulzburg 2 8:1 (3:1)

1:0 (4.) Noa Lehner, 2:0 (31.) Angelo MInardi, 2:1 (40.) Jonas Laule, 3:1 (43.) Angelo MInardi, 4:1 (50.) Alexander Kletner Foulelfmeter, 5:1 (52.) Alexander Kletner, 6:1 (56.) Angelo MInardi, 7:1 (60.) Patric Komann, 8:1 (82.) Leon Jedamowski

Schiedsrichter: Beni Krix

Im letzten Punktspiel vor der Winterpause empfing unsere Dritte im kleinen Derby den SV Sulzburg und siegte nach einer zunächst zähen ersten Halbzeit am Ende noch hoch mit 8:1. Coach Christian Häder stellte sich selbst in den Dienst der Mannschaft und erhielt noch durch Angelo Minardi und später Patric Komann prominente Verstärkung, die sich letztlich auch bemerkbar machte. Aber mit Uwe Becker stand auch ein 55jähriger Oldie auf dem Platz, zudem gab Noa Lehner sein Abschiedsspiel. Noa wohnt momentan in Efringen-Kirchen und wird dann erst Mal im Lörracher Raum Fußball spielen, logisch auf Grund der weiten Strecke. Viel Erfolg Noa und vielleicht gibt es ja irgendwann eine Rückkehr und Wiedersehen. So passte es, dass Noah die 1:0 Führung in der 4. Minute erzielte nach Vorarbeit durch Najano Parfait. Viel Pech dann für unseren Abwehrspieler Patrick Zipfel, der sich eine schwere Schulterverletzung zuzog, die im Krankenhaus behandelt werden musste. An dieser Stelle wünschen wir Paddy eine schnelle Genesung. Dann dauerte es doch bis zur 31. Minute ehe Angelo Minardi leicht abgefälscht den Ball zum 2:0 versenkte (Assist Alex Kletner). Die Gäste konnten dann in der 40. Minute auf 2:1 verkürzen, doch Angelo Minardi gelang postwendend nach Vorarbeit durch Noa Lehner der 3:1 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit wurde es dann doch deutlich. Alex Kletner erhöhte per Foulelfmeter (Foul an Leon Jedamowski) auf 4:1 und kurz darauf netzte erneut Alex Kletner zum 5:1 ein, hier assistierte Routinier Henny Nielsen. Nur zwei Minuten später markierte erneut Angelo Minardi das 6:1. Oldie Uwe Becker passte dann nach einer Stunde den Ball zu Patric Komann, der zum 7:1 erfolgreich war. Für den Schlusspunkt sorgte dann Leon Jedamowski zum 8:1 Endstand. Am Ende ein deutlicher Derbysieg unserer Dritten Mannschaft unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Beni Krix. Danke Beni!

Taktische Aufstellung

Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

Dritte mit 11:1 Kantersieg im Nachholspiel!

SV Ballrechten-Dottingen 3 – SV Weilertal 2 11:1 (8:0)

1:0 (9.) Philipp Henselmann, 2:0 (12.) Leon Jedamowski, 3:0 (20.) Patric Komann, 4:0 (25.) Philipp Henselmann, 5:0 (30.) Angelo Minardi, 6:0 (32.) Philipp Henselmann, 7:0 (35.) Angelo Minardi, 8:0 (42.) Patric Komann, 9:0 (62.) Jonas Rinderle, 10:0 (70.) Philipp Henselmann, 11:0 (80.) Felix Vögtlin, 11:1 (87.)

Schiedsrichter: Jakob Walz (SV Ballrechten-Dottingen) mit souveräner Leitung

Besondere Vorkommnisse: Leon Jedamowski scheitert mit Foulelfmeter an der Querlatte (90.)

Gelbe Karte: Henrik Nielsen (46.)

Ordentlich krachen ließ es unsere Dritte im Nachholspiel gegen den SV Weilertal, am Ende stand ein hoher und zweistelliger 11:1 Sieg zu Buche. Prominente Verstärkung bekam unsere Mannschaft auch durch Angelo Minardi, Jonas Rinderle und Patric Komann. Den Gästen muss man zu Gute halten, dass diese nur mit 10 Mann antraten, allerdings spielte dann unsere Mannschaft auch nur zu 10, man kam  dem SV Weilertal entgegen und  Fairplay war gegeben. Beide Teams einigten sich darauf, dass man alle 25 Minuten eine kleine Pause macht.  Es war es in der ersten Halbzeit ein lockeres Scheibenschießen unserer Mannschaft. Philipp Hensel eröffnete den Torreigen in der 9. Minute und Leon Jedamowski erhöhte kurz darauf auf 2:0. Dann durfte Patric Komann sich in der 20. Minute in die Torschützenliste eintragen. Nach 25 Minuten erhöhte erneut Philipp Henselmann auf 4:0 und Angelo Minardi netzte einen Freistoß zum 5:0 ein. Dann war wieder Philipp Henselman dran, der auf 6:0 erhöhte. Die Gäste musste dann noch vor der Halbzeit das 7:0 durch Angelo Minardi und das 8:0 mit einem Schuss in den Winkel durch Patric Komann hinnehmen. In der 2. Halbzeit ließ es unsere Mannschaft langsamer angehen. So dauerte es bis zur 62. Minute, ehe Jonas Rinderle den Assist durch Patric Komann zum 9:0 verwertete. Das 10:0 und damit zweistellig ging auf das Konto von Philipp Henselmann, der damit seinen vierten „Abendtreffer“ erzielte. Angelo Minardi legte dann das 11:0 für Felix Vögtlin den Torschützen und Co Trainer auf. Die Gäste verdienten sich in der 87. Minute den Ehrentreffer zum 11:1. In der Schlussminute scheiterte dann noch Leon Jedamowski mit einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter an der Querlatte. Hervorzuheben die faire Spielweise beider Teams und die souveräne Leitung von Jako Walz, der kurzfristig als Schiedsrichter einsprang.

Taktische Aufstellung

Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

Trotz Niederlage gute Leistung unserer Dritten!

SV Ballrechten-Dottingen 3 – Spvgg. Buggingen/Seefelden 3 0:2 (0:1)

0:1 (7.) Christian Sahner, 0:2 (57.) Luca Wieting

Schiedsrichter: Oliver Kletner (SV Ballrechten-Dottingen)

Trotz der Niederlage gegen den Tabellendritten der Spvgg. Buggingen/Seefelden zeigte unsere bunt gemischte Dritte Mannschaft an diesem Samstagabend eine gute Leistung und hätte durchaus einen Punkt verdient gehabt. In Abwesenheit der Coaches Christian Häder und Felix Vögtlin führten Alex Kletner auf dem Feld und Fabian Hilfinger an der Seitenlinie unser Team. Die Gäste gingen schon früh in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft war gut in der Partie, konnte sich aber dann nicht entscheidend durchsetzen. Ähnliches Bild auch in der 2. Halbzeit, als die Gäste nach knapp einer Stunde auf 2:0 erhöhten. In der Schlussphase probierte unsere Mannschaft nochmals alles, doch dann fehlten am Ende auch die Körner und es blieb so beim Gästesieg. Ein Dank auch an Schiedsrichter Oliver Kletner, der kurzfristig einsprang und die Partie sicher und souverän leitete.

Taktische Aufstellung

Dritte mit Punktgewinn beim Tabellenführer!

SC Vögisheim 2 – SV Ballrechten-Dottingen 3 3:3 (2:1)

0:1 (2.) Philipp Henselmann, 1:1 (9.) 2:1 (14.), 2:2 (48.) Philipp Henselmann, 3:2 (51.) 3:3 (60.) RAMS

Beim aktuellen und ungeschlagenen Tabellenführer SV Vögisheim holte unsere Dritte ein beachtliches 3:3 und hätte am Ende gar noch beinahe 3 Punkte mitgenommen. Schon in der 2. Minute gelang Philipp Henselmann nach Vorarbeit durch Alex Kletner das 0:1.  Doch der Tabellenführer schlug umgehend in der 9. Minute zurück und glich zum 1:1 aus. Nur fünf Minuten später dann die 2:1 Führung für den Tabellenführer, die auch zur Pause Gültigkeit hatte. Direkt nach der Halbzeit aber schlug Philipp Henselmann erneut zu und glich nach Vorarbeit durch Jakob Walz zum 2:2 aus. Doch umgehend drei Minuten später die erneute 3:2 Führung für den SC Vögisheim. Doch unsere Mannschaft mit starker Moral glich nach einer Stunde zum 3:3 durch RAMS nach erneuter Vorlage durch Jakob Walz aus. Bis zum Ende blieb die Partie spannend, es blieb aber dann letztlich beim Remis. Starke Reaktion unserer Dritte nach der 1:9 Niederlage letzte Woche in Schlatt!

Taktische Aufstellung

Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

Herbe Niederlage für unsere Dritte!

DJK Schlatt 2 – SV Ballrechten-Dottingen 3 9:1 (4:0)

1:0 (5.), 2:0 (22.), 3:0 (23.) 4:0 (45.) , 5:0 (48.) 6:0 (51.), 7:0 (53.), 8:0 (56.), 8:1 (84.) Eigentor, 9:1 (88.)

Das war doch die höchste Niederlage, die unsere Dritte dann ausgerechnet in Schlatt bei der DJK einstecken musste, am Ende hieß es 1:9. Zugegeben unser Coach Christian Häder und Co Trainer Felix Vögtlin sind momentan nicht zu beneiden. Die Erste mit größeren Verletzungssorgen, das Förderteam mit den gleichen Problemen, am Ende bleibt für unsere Dritte nicht mehr viel übrig. In Schlatt standen zwar genügend Spieler zur Verfügung, aber u.a. mit Youngster Paul Müller und den Robins…Sonner und Schelb auch Akteure, die sehr lange nicht mehr auf dem Platz standen. Der große Platz in Schlatt kam sicherlich unserer Mannschaft überhaupt nicht entgegen. So hieß es schon nach 23 Spielminuten 3:0 für die Gastgeber. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel gar noch das 4:0 für die DJK. Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Innerhalb knapp 10 Minuten kassierte unsere Mannschaft gleich vier Gegentore und es stand schon nach knapp einer Stunde 8:0. Dann aber hielt unsere Mannschaft die Partie einigermaßen offen und ließ nichts mehr zu. Nachdem Alex Kletner in der 84. Minute nachsetzte legten sich die Schlatter das Ehrentor für unsere Mannschaft selbst ins Netz zum 8:1. Kurz vor dem Schlusspfiff dann noch das 9:1 für die Schlatter, dabei blieb es auch. Jetzt heißt es sich schütteln und die Bereitschaft auch anderer Spieler für die schwere Partie beim SC Vögisheim nächsten Sonntag zur Verfügung zu stehen. Unseren Coaches Chris und Felix wäre es zu gönnen, die jedes Wochenende alles geben!

Taktische Aufstellung

 

Dritte mit 8:1 Kantersieg im kleinen Derby!

Dritte siegt klar mit 4:0 gegen die SF Eschbach 2!

SV Ballrechten-Dottingen 3 – SF Eschbach 2 4:0 (1:0)

1:0 (29.) Florian Frommherz, 2:0 (53.) Alexander Kletner, 3:0 (72.) Alexander Kletner Foulelfmeter, 4:0 (78.) Julius Stücklin

Schiedsrichter: Benni Krix (SV Sulzburg)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot (79.) Markus Tichelkamp (SF Eschbach)

Auch in dieser Partie musste Coach Christian Häder einiges improvisieren, aber der Kader war am Ende stark genug um den zweiten Heimsieg und das klar mit 4:0 unter Dach und Fach zu bringen. Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Benni Krix konnte Florian Frommherz unsere Mannschaft nach Vorarbeit durch Alex Kletner in der 29. Minute mit 1:0 in Führung bringen, dies gleichzeitig dann auch der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit setzte mehr oder weniger unsere Mannschaft die Akzente. Alex Kletner war es, der unsere Mannschaft nach Assist durch Youngster Serafin Karpowitz mit dem 2:0 auf die endgültige Siegerstraße schoss. Als dann Routinier Uwe Becker im Gästestrafraum gefoult wurde, entschied Schiri Benni Krix zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Alex Kletner verwandelte bombensicher zum 3:0. Nur sechs Minuten später knallte der eingewechselte Christian Flamm den Ball an die Querlatte, doch im Nachschuss netzte dann Julius Stücklin zum 4:0 Endstand ein. Der Torhüter der Gäste beschwerte sich vehement wegen dem Treffer, kassierte dann aber auch berechtigt deshalb die Gelb/Rote Karte. Am Spielstand änderte dies aber nichts mehr. Unsere Dritte siegte am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient mit 4:0.

Taktische Aufstellung

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung