Jugendtalent schließt sich dem SV Ballrechten-Dottingen an

Jugendtalent schließt sich dem SV Ballrechten-Dottingen an

Aus der Bezirksliga A-Jugend des FC Wolfenweiler-Schallstadt kommt der nächste Neuzugang für die Saison 24/25 zum SV Ballrechten-Dottingen.

Mit Ali Nazzal kann der SV Ballrechten-Dottingen ein weiteres junges Spielertalent in seinem Reihen begrüßen. Ali spielte in seiner Jugendlaufbahn bei der Alemannia Zähringenund zuletzt beim FC Wolfenweiler-Schallstadt in der Bezirksliga und soll nun in der neuen Saison den Landesliga-Kader von Michele Borrozzino erweitern. Der Verein freut sich, dass Ali sich dazu entschieden hat, seine ersten Schritte im Aktivenbereich beim SV Ballrechten-Dottingen zu machen.

Weiterer Neuzugang für den SV Ballrechten-Dottingen

Weiterer Neuzugang für den SV Ballrechten-Dottingen

Der SV Ballrechten-Dottingen sichert sich die Dienste von Tim Merstetter vom SF Schliengen

Als weiterer Neuzugang zur Saison 24/25 kann mit Tim Merstetter (23) ein junger und technisch versierter Spieler präsentiert werden. Tim, welcher in der Jugend vom SV Weil und dem FC Auggen eine höherklassige Ausbildung genoss und die letzten Jahre als Spielgestalter beim SF Schliengen in der Bezirksliga auf dem Platz stand, ist der zweite externe Neuzugang, den der SV Ballrechten-Dottingen vom zukünftigen Weg überzeugen konnte.

 

Nachwuchs aus der Castellbergschmiede

Nachwuchs aus der Castellbergschmiede

Mit Leon Schreck und Melvin Ebbinghaus stoßen zwei Eigengewächs aus der Dottinger Castellbergschmiede zu den Aktiven

Leon und auch Melvin haben die komplette Jugend beim SV Ballrechten-Dottingen durchlaufen und in der vergangenen Saison auch schon ihre ersten Einsätze bei den Aktiven gehabt. Nach der diesjährigen Meisterschaft mit der A Jugend, freut sich der Verein wieder zwei junge Spieler aus den eigenen Reihen bei den Herren begrüßen zu dürfen. Leon, der als Torwart schon regelmäßig bei der Ersten und Zweiten Mannschaft mitttrainiert, wird das Torhüterteam erweitern und Melvin, als flexibler Offensivspieler, soll in der neuen Saison hauptsächlich für das Förderteam von Trainer Oliver Kletner auf Torejagd gehen.

Somit trägt die erfolgreiche Arbeit der Jugendabteilung erneut Früchte und passt wunderbar zur zukunftsorientierten Ausrichtung des Vereins.

Impressionen vom Pfingsthock und Verabschiedung verdienter Spieler

Impressionen vom Pfingsthock und Verabschiedung verdienter Spieler

Impressionen durch unseren Fotografen Norbert Kreienkamp

Es war ein toller Tag, der Pfingsthock und dazu der so wichtige 1:0 Sieg unserer Ersten gegen den FFC, was uns weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen lässt!

Der Pfingsthock übertraf alle Erwartungen. Perfektes Wetter zum Chillen, essen und trinken. Wir hatten wieder zahlreiche Helfer, die zeitweise im Vollstress waren bei so vielen Gästen. Zudem mussten gar zusätzliche Helfer einspringen, weil wir absolut hier am Limit waren. Vielen herzlichen Dank an alle, die hier ihren Support für den SV leisteten. Ob in der Küche, an der Theke, unsere Cafe und Kuchen Crew, das Team an der Bierlounge und unsere fleißigen Grillmeister. Danke auch den Jungs der Aktiven für den Aufbau am Samstag und den dazugehörigen Abbau dann am Dienstag vor dem Training. Alles in allem war dies ein perfekter Pfingstsonntag!

Auch die Verabschiedung verdienter Spieler durfte trotz der Wichtigkeit  des Spieles gegen den FFC am Ende nicht fehlen. Die Verabschiedung im Rahmen des Pfingsthock war dann sicherlich die richtige Entscheidung und was dann auch unser Vorsitzender Timo Löffler vornahm. Vielen Dank nochmals an Peppo, Angelo, Jonas, Jonah, Ardian, Andy, Dario, Robin und Amin (beide waren gestern verhindert) für Euren Einsatz!

Im letzten Heimspiel am 1. Juni unseres Förderteams gegen BW Wiehre Freiburg werden dann zwei weitere verdiente Spieler u.a. Kevin Röcker und Philipp Wetzel würdig verabschiedet. Hier also schon mal die Aufforderung an diesem Samstag beim Spiel und der Verabschiedung dabei zu sein.  Die Jungs haben das total verdient!!!

Zum Schluss: Vielen Dank Norbert für die wiederum tollen Fotos!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der lebenswichtige Dreier gegen den FFC ist im Sack!!

Der lebenswichtige Dreier gegen den FFC ist im Sack!!

Fotos vom Spiel von Fotograf Norbert Kreienkamp

SVBD – FFC 2 1:0 (0:0)

1:0 (85.) Jonah Stoll

Schiedsrichter: Johannes Bacher (Freiburg), Zuschauer: 300

Besondere Vorkommnisse: Felix Schneiderberger (FFC) scheitert in der 32. Minute mit einem Foulelfmeter an Keeper Gregor Spath

Ja wir leben noch!!! Nach einem tollen Match  beider Teams, das absolut ausgeglichen war, erzielte der eingewechselte Jonah Stoll nach starker Vorlage durch Jonas Rinderle in der 85. Minute den viel umjubelnden Siegtreffer. Bis in die 99. Minute ließ der gut leitende Schiedsrichter Johannes Bacher nach einigen Unterbrechungen die Partie laufen, bis dann mit dem Abpfiff erst Mal dieser immens wichtige Dreier für unsere Mannschaft feststand.

Unser Trainerteam stellte die Mannschaft etwas um. Philipp Anton musste verletzt passen, in die Anfangself rutschten dann Ardian Pfeiffer und Manuel Pfefferle, ansonsten die Startelf wie beim Spiel in Herbolzheim. Die Ausgangslage war klar, unsere Mannschaft benötigte einen Sieg, um weiter realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Auf der anderen Seite standen auch die Gäste auf Grund der Ergebnisse des Vortags unter Druck und benötigten ebenfalls einen Dreier zum endgültigen Klassenerhalt. Vor stattlicher Kulisse standen zunächst beide Defensivreihen sicher. In der 15. Minute prüfte Angelo Minardi aus 20 Metern Gästekeeper Luka Misic, der stark den Ball zur Ecke abwehrte. Beide Teams mit viel Tempo und es entwickelte sich über die gesamte Spielzeit eine ausgeglichene Partie. In der 32. Minute setzte Gästespieler Jonas Matt in unserem Strafraum zu einem Dribbling gegen Sebi Chapman und David Müller an und kam zu Fall, Schiedsrichter Johannes Bacher entschied auf Strafstoß. Doch unser Youngster im Tor Gregor Spath ahnte die Ecke und parierte den Strafstoß durch Gästespieler Felix Schneiderberger stark. Kurz vor der Pause nochmals die Gäste durch Sören Sefrin, der den Ball aber einen halben Meter über unser Tor schoss, so blieb es zur Pause beim 0:0. Direkt nach dem Wiederanpfiff hatte Ardian Pfeiffer nach einem Eckball eine Top Kopfballchance, doch rutschte ihm der Ball etwas über die Stirn. Kurz darauf die nächste Gelegenheit dies Mal für Manuel Pfefferle, der nach einem Zuspiel durch Angelo Minardi den Ball aussichtsreich aus 18 Metern über das Gästetor jagte. Nochmals Manuel Pfefferle kurz darauf mit einem Freistoß, Gästekeeper Luka Misic lenkte den Ball gerade noch zur Ecke. Nach einer Stunde hatten die Gäste wieder ihre starken Momente. In der 62. Minute scheiterte erneut Felix Schneiderberger mit einem Freistoß am vorzüglichen Keeper Gregor Spath, der auch den Kopfball von Gästespieler Finn Buttler klasse entschärfte. Auf der Gegenseite hatten dann unsere Fans in der 77. Minute den Torschrei auf den Lippen. Angelo Minardi zimmerte von halbrechts den Ball nach einem Freistoß aus 22 Metern an den Innenpfosten, im Nachschuss setzte Ardian Pfeiffer den Ball über das Gästetor, viel Dusel hier für die Gäste. Die Partie in der Schlussphase hochspannend, beide Teams wollten den Sieg. In der 85. Minute setzte sich Jonas Rinderle im Gästestrafraum durch, passte den Ball von der Grundlinie auf den mitgelaufenen Jonah Stoll, der zum viel umjubelnden 1:0 ins Gästetor traf. Die Gäste mobilisierten nochmals alles und drängten in den Schlussminuten und der über 8minütigen Nachspielzeit auf den Ausgleich, doch unsere Mannschaft hielt dem Druck Stand und durfte sich am Ende über diesen wichtigen Sieg freuen. Nun benötigt unsere Mannschaft im letzten Spiel beim FC Tiengen am besten nochmals einen Sieg, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

Taktische Aufstellung

Jasmin und Tim gaben sich das Jawort!

Jasmin und Tim gaben sich das Jawort!

Heute gaben sich unser langjähriger Spieler Tim Späth und Jasmin Haas  (Tochter unseres Sponsors Oliver Haas) in Ballrechten-Dottingen das Jawort.  Natürlich standen die Aktiven dem Paar nach der Trauung in Ballrechten Spalier, um den beiden zu gratulieren.
Liebe Jasmin, lieber Tim, wir vom SVBD freuen uns sehr und wünschen Euch zu diesem einmaligen Tag und für Eure gemeinsame Zukunft alles Liebe und Gute!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung